Tel. Beratung & Bestellung: 0941-3996707 0

Bio Cashewnüsse

Wildwuchs, natürlich und unbehandelt, nicht geröstet und nicht gesalzen

Die Cashew Nuss - ein guter Lieferant für Mineralstoffe

Die Besonderheiten unserer Cashewnüsse:
  • Bio Cashewnüsse
  • Wildwuchs
  • fair gehandelt
  • Familien Projekt
  • direkte Verarbeitung am Tag der Ernte
  • kein Erhitzen der Nüsse (Schalenentfernung per Wasserdampf)
  • einzigartige Qualität der handverarbeiteten Nüsse
  • optimaler Schutz durch luftdichte Verpackung vor Ort
  • natürlich frei von Gentechnik und Spritzmittlen
  • keine Plantagenware
  • keine moderne "Sklavenarbeit"

Die Cashewnüsse (alle Nüsse) stellen also eine sehr gute Eiweißquelle dar.

Sie sind darüber hinaus auch ein natürlicher, gesunder Lieferant für Mineralstoffe und Spurenelemente (siehe Nährwerttabelle).

Geschmack: Ihr Geschmack ist süßlich-nussig und weniger intensiv als der von Erd- oder Walnuss. Die Cashewnuss wird aufgrund ihres milden, sanft-aromatischen Geschmacks gerne in Müslis, Salaten, zum Knabbern zwischendurch und in der besonderen Küche verwendet.

Hinweis: Manche Menschen sind allergisch gegen Cashewkerne.

Cashewnüsse - Nährwerttabelle

  • Cashewnüsse Wildwuchs
    nicht geröstet, nicht abgeflammt, ohne Salz,

    Verfügbar

    ArtikelNr.: 1201

    Preis: 30,00 EUR

    Detailansicht
    Stück 
    In den Warenkorb
  • Cashewnüsse Wildwuchs
    nicht geröstet, nicht abgeflammt, ohne Salz,

    Lieferbar

    ArtikelNr.: 1201a

    Preis: 15,90 EUR

    Detailansicht
    Stück 
    In den Warenkorb

+ Der Kaschubaum

Allgemeines zum Kashu Baum und seiner Frucht

Der Kaschubaum (Anacardium occidentale) wächst in tropischem Klima und trägt Kaschuäpfel und Kaschukerne - die Cashewnüsse. Die Portugiesen entdeckten diesen Baum als erste Europäer im Nordosten Brasiliens. Der Name Kaschu leitet sich über einige sprachliche Umwege vom indianischen Wort "Tupi Acaju - Nierenbaum" ab. Vielleicht wegen der Form der Kerne?

Der Kaschubaum ist ein immergrüner Laubbaum, der Wuchshöhen von 10 bis 12 Metern erreichen kann. Seine Krone ist buschig und mehr oder weniger symmetrisch. Seine besonderen Fähigkeiten beim Wurzeln in Verbindung mit einer gewissen Toleranz gegenüber Nährstoffarmut und gelegentlicher Trockenheit führt dazu, dass der Baum gut als Wind- und Erosionsschutz geeignet ist, was sich die einheimische Bevölkerung von je her zu Nutze macht.

Der Kaschuapfel entwickelt im Reifestadium einen sehr intensiven, fruchtig-süßen Duft. Die Äpfel sind sehr geschmacksintensiv, süßsauer, apfelartig und reich an Vitamin C. In Brasilien wird aus ihnen ein Getränk namens Cajuína hergestellt, dem rituelle Wirkungen zugesprochen werden. Im indischen Goa brennt man aus dem Saft einen Schnaps, den Cashew-Feni.

Herkunft

Unsere Bio Cashewnüsse kommen von den Bergen der Insel Bali / Indonesien. Die Bäume wachsen seit Jahrhunderten wild in dieser Vulkanregion und stehen einzeln im Dschungel oder in den weitläufigen "Gärten" der ansässigen Familien. Dort stehen u.a. auch Mango-, Ananas-, und Kakaobäume und Kokospalmen.

Die Nüsse und Früchte wurden bisher zu einem kleinen Teil selbst gegessen und zum größten Teil einfach liegen gelassen, da die Verarbeitung und der Abtransport kaum zu bewältigen waren. Die nächste Stadt liegt 2-3 Stunden entfernt und ist ohne Fahrzeug kaum zu erreichen. In Kooperation mit einem langjährigen Freund, der seit zwanzig Jahren Indoniesien kennt, liebt und dort lebt, wurde eine Initiative für die Kleinbauern und Familien vor Ort gegründet.

Es wurde eine moderne Trocknungs- und Verarbeitungsstelle errichtet, in der die umliegenden Familien täglich frisch ihre nicht selbst benötigten Früchte und Nüsse abgeben können. Diese werden noch am Tag der Ernte weiter verarbeitet und somit haltbar gemacht. Für die Familien bedeutet dies, dass ihre Naturschätze nicht mehr verfaulen und sie ein zusätzliches Einkommen erwitschaften können. Und für uns bedeutet dies, frisch geerntete, nachhaltig und natürlich wachsende Früchte genießen zu können.

Der Transport nach Deutschland erfolgt per Schiff in einem verplombten Lebensmittelkontainer. Dies hat den Vorteil, das die vor Ort abgepackte Ware nicht mehr bestrahlt oder begast werden muß und der ökologische Fußabdruck durch diese Art von Transport sehr gering gehalten werden kann.

Herstellung

Eine Cashewnuss wächst wie eine kleine Nase auf einem Cashewapfel. Bei der Nußernte wird dieser Apfel oft gleich gegessen bzw. werden, aufgrund der großen Fülle bei der Ernte, die meisten Äpfel unter dem Baum in der Erde vergraben. Dort dienen sie ihm als natürlicher Dünger.

Die sehr harte Nußschale wird eingeritzt und dann mit einer Art Küchenbeil geöffnet. Beide Arbeitsschritte erfolgen manuell und sehr vorsichtig. Innerhalb der Nuss befindet sich eine weitere dünne Schale, die ebenfalls entfernt werden muß. Diese Schale haftet sehr fest an und ist ungesund bei Berührung mit Haut und Schleimhäuten.

Daher setzen die meisten Hersteller ätzende, giftige Laugen ein, um sie zu entfernen. Die innere dünne Schale unserer Nüsse wird in einem speziellen Verfahren mit Wasserdampf behandelt. Dadurch läßt sich die Schale ohne Chemie und ohne Verätzungen für die Arbeiter leicht lösen.

Cashewnüsse

Herkunft & Herstellung